☰ Menü

Microring-Extensions – Anwendung, Haltbarkeit, Pflege

Letzte Aktualisierung: 10. November 202010 Kommentare

Microring-Extensions sind eine Haarverlängerung, die lange hält und zugleich schonend für Dein Naturhaar ist. Die Extensions kannst Du bis zu einem halben Jahr im Haar tragen. Bei der Einarbeitung kommt weder Hitze noch Kleber zur Anwendung, wodurch Dein Haar geschont wird.

Lies in unserem Microring-Extensions-Ratgeber, was Microring-Extensions sind und wie Du sie ins Haar einsetzt. Zudem erfährst Du, wie lange Du sie tragen kannst, wie Du sie entfernst und Du Microring-Extensions richtig pflegst.

Das Wichtigste in Kürze 🤓

  1. Was sind Microring-Extensions?

    Microring-Extensions sind eine Methode der dauerhaften Haarverlängerung. Sie halten mittels kleiner, unauffälliger Metallringe in Deinem Naturhaar. Lies hier, was Du noch zu Microring-Extensions wissen musst.

  2. Wie kann man Microring-Extensions einsetzen?

    Das Anbringen von Microring-Extensions ist einfach. Du brauchst neben den Microrings zusätzlich eine Microring-Zange und eine Microring-Nadel. Wie Du genau vorgehen musst, um die Einarbeitung Deiner Microring-Extensions selber zu machen, erfährst Du in einer Anleitung für Microring-Extensions.

  3. Wie lange kann man Microring-Extensions tragen?

    Microring-Extensions kannst Du bis zu 6 Monate in Deinem Eigenhaar tragen. Sind sie herausgewachsen, musst Du sie wieder hochsetzen. Welche Faktoren, die Haltbarkeit der Microring-Extensions beeinflussen, erfährst Du hier.

Was sind Microring-Extensions?

Bei Microring-Extensions kommen kleine Metallringe zum Einsatz.

Microring-Extensions gehören zur dauerhaften Haarverlängerung. Sie sind nicht nur für einen Tag, wie Clip-in-Extensions, sondern halten 4 bis 6 Monate in Deiner Frisur.

Microring-Extensions werden schonend im Eigenhaar angebracht. Es kommt keine Hitze, wie bei Bonding-Extensions, oder Kleber, wie bei Tape-in-Extensions, zum Einsatz. An den Enden der Microring-Extensions befinden sich kleine, dünne Metallringe. Mit denen hält die Haarverlängerung in Deinem Naturhaar. Dabei umschließt ein Microring jeweils eine Haarsträhne.

Bei den Microrings stehen Dir zwei Arten zur Verfügung. Das sind Sticks und Loops. Sticks bekommst Du beispielsweise von LaaVoo und Loops von Ugeat. Sie unterscheiden sich nur wenig voneinander. Allerdings gibt es bei der Einarbeitung einen grundlegenden Unterschied.

Microring-Extensions: Sticks und Loops

Sticks vs. Loop-Microring-Extensions

Mit Loop-Microring-Extensions aus Echthaar gelingt die Anwendung einfacher und schneller, da sie zusätzlich mit einer Schlaufe ausgestattet sind. Dort kannst Du eine Strähne Deines Eigenhaars durchziehen. Bei Sticks handelt es sich lediglich um ein kleines Stäbchen-Bonding.

Ein weiterer Unterschied liegt in dem Zubehör, das Du für die Einarbeitung von Microring-Extensions benötigst. Was Du für welche Microring-Art genau brauchst, erfährst Du in der folgenden Tabelle:

Art der Microring-ExtensionsZubehör
SticksEinfädelhilfe, Microring-Zange
LoopsMicroring-Zange

Empfehlenswert sind Microring-Extensions aus Echthaar in Premium-Qualität. Für sie kommt indisches Echthaar in hoher Qualität zum Einsatz. Das verfügt über eine intakte Schuppenschicht und ist schonend gefärbt. Zudem entspricht die Haarstruktur des indischen Haares der von europäischem Haar.

Mehr zum Thema

Farben und Haarstruktur von Microring-Extensions

Wie auch bei anderen Extensions-Arten, wie Bondings, Clip-in– und Tape-in-Extensions, sind Microring-Extensions in verschiedenen Haarstrukturen und Farben erhältlich. Du kannst Dir Deine gewünschten Microring-Extensions online bestellen.

Du bekommst sowohl glatte als auch lockige Microring-Extensions, wie die von Ugeat und LaaVoo. Bei der Auswahl ist wichtig, dass die Extensions möglichst nah an Deine Naturhaarstruktur und -farbe herankommen, sofern Du Dir ein natürliches Ergebnis wünschst.

Microring-Extensions in glatt und lockig

Bei den Farben stehen Dir verschiedene Farbnuancen in

  • Blond
  • Braun und
  • Schwarz

zur Verfügung, sodass Du Dir den passenden Farbton aussuchen kannst. Blonde Microring-Extensions erhältst Du z. B. von Tess. Auch etwas außergewöhnlichere Farben, wie

  • Rot
  • Kupfer und
  • Grau

kannst Du als Microring-Extensions bestellen. Die Marke LaaVoo bietet rote Microring-Extensions an.

Microring-Extensions in verschiedenen Farben

👍🏼 Tipp: Möchtest Du mit Highlights in Deiner Frisur arbeiten, sind Microring-Extensions im Ombre- und Balayage-Look eine gute Wahl. Entscheidest Du Dich für einen dieser beiden Styles, bekommst Du Microring-Extensions aus Echthaar, die zwei Farben vereinen. Während beim Balayage-Look beide Farbtöne über die komplette Frisur verteilt sind, sind beim Ombre-Look die Haarspitzen heller als der Rest des Haares.

Microring-Extensions im Ombre-Style bekommst Du z. B. von Ugeat. Den Balayage-Look erzeugst Du mit den Extensions von LaaVoo.

Microring-Extensions im Ombre- und Balayage-Style

Wie viel wiegen Microring-Extensions?

Das Gewicht von Microring-Extensions ist vor allem abhängig von der Länge. Eine Extension wiegt ca. 1 g, wenn die Microring-Extensions 60 cm lang sind. Microring-Extensions mit 60 cm Länge findest Du z. B. bei Ugeat und Tess. Möchtest Du besonders lange Haare zaubern, sind Microring-Extensions aus Echthaar mit 70 oder 80 cm die richtige Wahl. In dem Fall hat Dein Eigenhaar noch ein bisschen mehr Gewicht zu tragen.

Microring-Extensions mit 60 cm Länge

Kürzere Microring-Extension wiegen ca. 0,8 g. Die Microring-Extensions für kurze Haare eignen sich z. B., wenn Du Deine Bob-Frisur verlängern möchtest. Es bietet sich für diese Anwendung eine Länge von 35 cm an.

Vor- und Nachteile von Microring-Extensions

  • Mit Microrings werden die Extensions sehr schonend mit Deinem Eigenhaar verbunden. Weder Hitze noch Kleber strapazieren Dein Haar. Die kleinen Metallringe werden lediglich mit einer Zange festgedrückt. Dieser Vorgang ist für das Eigenhaar keinesfalls schädlich, weil nur ein Metallring zusammengepresst wird.
  • Die Microrings haben weiterhin den Vorteil, dass sie fast unsichtbar im Haar sind. Auch wenn Du mit den Microring-Extensions einen Zopf trägst, sind sie kaum von Deinem Naturhaar zu unterscheiden.
  • Microring-Extensions gehören zu dauerhaften Haarverlängerungen. Du kannst sie bis zu einem halben Jahr in Deinem Haar tragen. Danach musst Du sie allerdings entfernen und hochsetzen. Wie Du Microring-Extensions entfernst, liest Du hier.
  • Wenn Du eine Nickel-Allergie hast, ist diese Methode der Haarverlängerung nicht für Dich geeignet. Der Grund hierfür sind die kleinen Metallringe. Als Alternative kannst Du zu Tape-in-Extensions greifen. Sie halten mit Klebestreifen zusammen.
  • Fasst Du Dir durch Dein Haar mit den Microring-Extensions, wirst Du die kleinen Metallringe spüren. Ist Dir das unangenehm, kann die brasilianische Haarverlängerung eine gute Alternative sein.

Microring-Extensions einsetzen

Wenn Du die Einarbeitung Deiner Microring-Extensions selber machen möchtest, geht das nicht ganz alleine. Der Grund: Der Hauptteil der Arbeit findet am Hinterkopf statt. Dort musst Du die Strähnen einfädeln. Mit einer Freundin zusammen geht das aber schon. Sie kann Dir eine Extension nach der anderen anbringen.

Bevor Du Microring-Extensions in Dein Eigenhaar einarbeiten kannst, benötigst Du einiges an Zubehör. Das ist zum einen eine Microring- bzw. – Bonding-Zange und zum anderen eine Microring-Nadel. Dieses Zubehör kannst Du von TopWigy und Beauty7 kaufen. Wie die Anwendung von Microring-Extensions genau funktioniert, zeigt Dir die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung für Microring-Extensions.

Zubehör für Microring-Extensions

Angebot
TopWigy 200 Microrings Extensions Haarverlaengerung + Microringnadel Zange
Microring Haarverlängerung Zangen & Pulling Hook Tool; Silikon-Link Ringe können Ihre Haare fest und haben keinen Schaden für Ihre Haare halten
7,59 EUR
Beauty7-50 Stücke Micro-ringe für Haarverlängerung Hir Extensions + Microringnadel/Zughake + Zange für Haarverlängerung Anbringung und Entfernung
100% Nagelneu; Größe der Micror-Ringe: Aussen - 5mm, Innen - 3mm; Zange: 13cm; Nadel: 14cm
9,98 EUR

❗️ Achtung: Hast Du eine Allergie gegen Nickel oder andere Metalle, solltest Du auf Microring-Extensions verzichten. Auch bei einer empfindlichen Kopfhaut empfiehlt sich die Anwendung nicht.

  1. Nachdem Du Dein Eigenhaar durchgekämmt hast, steckst Du den oberen Teil Deiner Haare hoch. Gehe dabei so vor, dass Du es ungefähr auf Höhe der Ohrläppchen teilst. Wenn Du es bei der späteren Anwendung leichter haben möchtest, teilst Du Dein Eigenhaar mittels Haarklammern in linienförmige Passagen, die die Reihen der Microring-Extensions bilden.
  2. Nun nimmst Du die Microring-Nadel zur Hand und legst einen Microring darauf.
  3. Danach nimmst Du Dir eine Strähne Deines Eigenhaars in der Dicke der Extension und führst diese mit der Nadel durch den Metallring. Nun führst Du noch die Extensions-Strähne in den Ring. Achte darauf, dass der Microring mit 0,5 cm Abstand zu Deiner Kopfhaut angebracht ist.
  4. Jetzt kannst Du den Microring mit einer Zange zusammendrücken.
  5. Nun bringst Du noch ein paar weitere Microring-Extensions an und arbeitest Dich Reihe für Reihe von oben nach unten. In den meisten Fällen reichen ca. 4 bis 5 Abschnitte für eine schöne Haarverlängerung.

👍🏼 Tipp: Hast Du Microring-Loop-Extensions aus Echthaar gekauft, ziehst Du die Strähne einfach durch die Schlaufe. Damit funktioniert die Anwendung der Microring-Extensions etwas einfacher.

Lässt Du Dir Microring-Extensions beim Friseur einsetzen, bekommst Du eine professionelle Farbberatung.

Laut Tests für Microring-Extensions im Internet empfiehlt es sich, die Anwendung der Microring-Extensions beim Friseur durchführen zu lassen. Zum einen macht es sich schlecht, Extensions am Hinterkopf einzuarbeiten. Du willst schließlich, dass das Ergebnis gut aussieht. Zum anderen hat ein Hair-Stylist meist gute Erfahrungen mit Microring-Extensions sowie auch anderen Extensions.

👍🏼 Tipp: Zwar kostet es etwas mehr, die Microring-Extensions vom Friseur anbringen zu lassen, dennoch ist es das Geld wert. Neben der Anwendung selbst sind die Beratung und das Styling bei einem Profi inklusive. Möchtest Du die Extensions lieber zu Hause einarbeiten, solltest Du zu Tape- oder Clip-in-Extensions greifen. Sie sind für die Anwendung zu Hause ideal.

Video-Anleitung: Microring-Extensions selbst einarbeiten

Wie viele Microring-Extensions benötigt man für eine Haarverlängerung?

Wie viele Extensions-Strähnen Du benötigst, hängt vor allem von Deiner Haardichte ab. Wenn Du dünnes Haar hast, brauchst Du deutlich weniger Microring-Extensions kaufen als mit sehr dichtem Haar. Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie lang Deine Haare am Ende sein sollen.

👍🏼 Tipp: In einem Set sind durchschnittlich 25 Tressen der Microring-Extensions enthalten. Für dünnes Haar reichen 4 bis 6 Packungen aus. Bei dichtem Haar benötigst Du schon 7 bis 9 Packungen.

Wie lange kann man Microring-Extensions tragen?

Microring-Extensions kannst Du ca. 4 bis 6 Monate in Deinem Eigenhaar tragen. Nach diesem Zeitraum sind die Extensions herausgewachsen und die Verbindungsstellen sind zu sehen.

Abhängig ist die genaue Haltbarkeit der Microring-Extensions von Deinem individuellen Haarwachstum. Wachsen Deine Haare schnell, sind die Microrings auch schon nach 4 Monaten sichtbar. Hast Du eher ein langsames Haarwachstum, halten sie sicher bis zu einem halben Jahr.

👍🏼 Tipp: Wenn Du ein bisschen Erfahrung bei Microring-Extensions hast und sie ein paar Mal gewechselt hast, weißt Du ungefähr, wann sie herausgewachsen sind.

Microring-Extensions entfernen

Die gute Nachricht ist: Du kannst Microring-Extensions nach dem Entfernen noch ein- bis zweimal wiederverwenden. Dafür musst Du lediglich die Microrings an den Extensions austauschen.

Um die Microring-Extensions zu entfernen, benötigst Du eine Microring-Zange und eine Microring-Nadel. Mit der Zange biegst Du die Microrings auf. So lässt sich ein Metallring leicht lösen. Die herausgenommene Strähne musst Du nun mit einem neuen Microring bestücken. Anschließend kannst Du die Microring-Extensions hochsetzen. Dafür setzt Du sie einfach ein Stück weiter oben an.

Microring-Extensions pflegen

Für Microring-Extensions nutzt Du am besten ein spezielles Shampoo für Haarverlängerungen.

Bevor es mit dem Waschen der Extensions losgehen kann, ist es ratsam, sie durchzukämmen. Auf diese Weise kannst Du eventuelle Verknotungen lösen. Arbeite beim Kämmen von unten nach oben – ähnlich wie Du es auch schon beim Einsetzen der Microring-Extensions getan hast.

Für die Pflege von Microring-Extensions nimmst Du am besten ein spezielles Shampoo für Extensions. Das bekommst Du z. B. von Rubin Extensions und GlamXtensions. Arbeite es vorsichtig in Deine feuchten Haare ein. Danach spülst Du das Shampoo gründlich aus Deinen Haaren aus.

Empfehlung für Extensions-Shampoo

Extensions Shampoo, Speziell für Haar-Extensions/Haarverlängerung, Perücken, Haarteile und Extensions Pflege, 250ml Made in Germany
Utra-feuchtigkeitsspendendes Shampoo; Erhöht die Lebensdauer von Haarverlängerungen; Pflegt die Haare, ohne zusätzliches Gewicht zu verursachen
14,99 EUR
Extensions Shampoo für Echthaar, Extensions Pflege Haarverlängerungen Perücken und Haarteile von GlamXtensions, 250ml
FÜR ALLE HAARTYPEN - Regeneriert und glättet Kunsthaar oder Echthaar mit Silikonlayer
12,90 EUR

Möchtest Du Deine Microring-Extensions zusätzlich pflegen, empfiehlt sich die Anwendung von Haarspülungen, wie der von GlamXtensions . Einmal in der Woche kannst Du Deinen Extensions auch eine Haarkur gönnen, wie die von Dr. Schedu Berlin . Beides musst Du ebenso gründlich ausspülen wie das Extensions-Shampoo.

Empfehlenswerte Haarspülungen und -kuren

Extensions Spülung für Echthaar, Extensions Pflege Haarverlängerungen Perücken und Haarteile von GlamXtensions, 250ml
FÜR ALLE HAARTYPEN - Regeneriert und glättet Kunsthaar oder Echthaar mit Silikonlayer; OPTIMALE HAARPFLEGE - Das Keratin Balsam ist mit pflegenden Stoffen angereichert
12,90 EUR

Zum Trocknen der Extensions solltest Du nach Möglichkeit keine Fönluft nutzen. Sie strapaziert die Extensions nur unnötig. Am besten lässt Du Deine Haare an der Luft trocknen.

👍🏼 Tipp: Damit sich die Haare beim Schlafen nicht verknoten und Du am Morgen erst einmal alles entfilzen musst, flechte Deine Haare zusammen.

PS: Dein Feedback ist uns wichtig. Bitte kommentiere oder bewerte diesen Artikel, damit wir in Zukunft noch besser werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5 Sternen)
Microring-Extensions – Anwendung, Haltbarkeit, Pflege
Loading... 10 Kommentare
  1. Maria am 18. Juni 2020

    Kann man Microring-Extensions wie gewohnt stylen?

    Antworten
    • haartipps.de am 19. Juni 2020

      Liebe Maria,

      das Styling von Microring-Extensions kannst Du so wie immer machen. Auch auf Glätteisen und Lockenstab brauchst Du nicht verzichten.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  2. Sarah am 20. Juni 2020

    Es ist mir schon ein paar Mal passiert, dass meine Microring-Extensions ausfallen. Woran kann das liegen?

    Antworten
    • haartipps.de am 20. Juni 2020

      Liebe Sarah,

      für das Ausfallen von Microring-Extensions gibt es unterschiedliche Gründe. Vielleicht hast Du Haaröl oder Pflegeprodukte mit Alkohol benutzt. Wenn diese mit den Microrings in Berührung kommen, können sie sich lösen. Eine andere Ursache kann sein, dass Du die Hülsen bei der Einarbeitung nicht richtig geschlossen hast.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  3. Vanessa am 24. Juni 2020

    Kann man Microring-Extensions mit Glätteisen und Lockenstab stylen?

    Antworten
    • haartipps.de am 25. Juni 2020

      Hallo Vanessa,

      deine Microring-Extensions kannst Du bedenkenlos mit Glätteisen und Lockenstab behandeln. Achte lediglich darauf, dass Du damit nicht an die Verbindungsstellen der Haarverlängerung kommst. Sie könnten sich sonst lösen.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  4. Lisa am 12. August 2020

    Darf man mit Microring-Extensions schwimmen?

    Antworten
    • haartipps.de am 14. August 2020

      Liebe Lisa,

      wenn Du mit Microring-Extensions im Haar schwimmen gehen möchtest, solltest Du sie am besten hochbinden. So haben sie den geringsten Kontakt mit Chlor- bzw. Salzwasser.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  5. Amelie am 10. September 2020

    Kann man Microring-Extensions färben?

    Antworten
    • haartipps.de am 22. Juni 2020

      Liebe Amelie,

      das Färben von Echthaar- Extensions ist möglich. Es kann den Extensions allerdings schaden. Auch kann die Farbe vom gewünschten Ergebnis abweichen. Blondieren und Aufhellen solltest Du Extensions generell nicht.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
Verfasse einen neuen Kommentar

Hast Du selbst Erfahrungen mit diesen Thema gemacht, hast eine Frage dazu oder möchtest uns bzw. unseren Lesern etwas mitteilen?